Warenkorb

Sie haben noch nichts in Ihrem Warenkorb.

Artikel-Nr.  [1282]

assistant_photo NEU
Lieferzeit  [
  • check_circle3-5 Werktage
]
Bewerten  comment
Frage zum Artikel  help

Preis:
44,90 €

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand

Anzahl:
+
-
Mit dem Right Path bekommen Sie ein klares Bild davon wie der Schlägerkopf geführt werden muss. Er unterstützt Sie beim Training auf der Driving Range oder beim Schwungtraining zu hause.
  • Visuelles Verstehen der Golfschwung Grundlagen
  • Auf der Range als auch Indoor verwendbar
  • Hilft Pulls, Slices, Pop-Ups, Pushes, Blocks und Hooks zu korrigieren
  • Geeignet für Rechts- und Linkshand Golfer
  • Einfaches durchdachtes Design
The Right Path wurde dafür entwickelt ein klares und verständliches Bild davon zu bekommen wie der Schlägerkopf im Treffmoment geführt werden muss. Die Golf Trainingshilfe kann sowohl auf der Driving Range im Freien als auch Indoor verwendet werden. Direktes Feedback lässt Sie unmittelbar selbst erkennen, ob und wie sie Ihren Golfschwung korrigieren müssen.

Schwungebene und Schwunglinie sind Schlüsselelemente um mit dem Schläger im Treffmoment square zu sein und den Schlag wiederholbar zu machen. Wird der Golfschläger zu steil oder von außen nach innen bewegt ist es für Arme und Hände sehr schwer den Schläger im Treffmoment square zu halten. Das Ergebnis ist in solchen Fällen meistens ein offenes Schlägerblatt im Treffmoment, was einen Slice verursacht (85% aller Golfer tun dies). Schafft man es trotzdem den Schläger square zu bekommen, obwohl man von aussen kommt, entsteht in der Regel ein "Pull". Deshalb ist es wichtig den Schlägerkopf auf der korrekten Schwunglinie verlaufen zu lassen, das unterstützt und fördert ganz natürlich die Bewegung der Arme und Hände um im Treffmoment square zum Ball zu kommen.

Daneben haben viele Golferinnen und Golfer die Tendenz zu "Pushs" oder "Hooks". Diese Ball-Flugbahnen entstehen infolge eines fehlerhaften Schwungverlaufs, man kommt entweder zu weit von innen an den Ball oder schwingt unterhalb (zu flach) der korrekten Schwungebene.

The Right Path wurde so universell entwickelt, dass all diese Fehler damit korrigiert werden können und Sie unmittelbar erkennen, ob Sie korrekt schwingen. Ist die Schwunglinie korrekt, dann werden Sie das Polster nicht treffen. Aber auch wenn Sie das Polster treffen, so ist das kein Problem, weil es für diesen Zweck entwickelt wurde und Ihnen und Ihrem Schläger passiert absolut nichts. So haben Sie ein unmittelbares Feedback zu Ihrer Schwunglinie und können die jeweilige Flugbahn analysieren. Trainieren Sie so die richtige Motorik des perfekten Golfschwungs.

Übliche Schwungprobleme:

FEHLER: Pulls:
Ist ein Schlag "gepullt" so startet der Ball in Richtung links vom Ziel (Rechtshand Golfer) und behält diese Richtung bei. Wenn Sie also "Pulls" produzieren, kommen Sie mit Ihren Golfschläger "von außen nach innen" an den Ball.

FEHLER: Slice Bälle:
Bei einem Slice startet der Ball gerade und die Flugbahn des Golfballs verläuft schnell in einer Kurve nach rechts (Rechtshand Golfer). Wenn Sie also ständig Slice Bälle produzieren ist Ihr Schlägerblatt im Treffmoment geöffnet, dadurch entsteht der Side-Spin des Golfballes nach rechts. Wenn Sie "slicen" so ist in aller Regel im Treffmoment Ihr Schlägerblatt offen. Zwei Gründe können meist dafür verantwortlich sein, entweder verläuft Ihre Schwungebene zu steil, oder Sie kommen im Treffmoment von außen nach innen an den Ball. In beiden Fehler-Fällen ist es sehr schwierig das Schlägerblatt im Treffmoment square zu bekommen.

FEHLER: Pop Up's:
Ein Pop Up ist ein Schlag bei dem der Ball ziemlich weit oben am Schlägerblatt getroffen (unterschlagen) wird. Der Ball geht meist steil nach oben in die Luft und fliegt auch nicht allzu weit. Als Ursache kommt eine im Treffmoment zu steile Schwungebene in Frage.
Trainingsaufgabe ist, mehr von innen an den Ball zu kommen. Üben Sie mit dem Right Path dieses "von innen an den Ball" kommen. Dadurch wird die natürliche und "square" Freigabe des Schlägers im Treffmoment ebenso begünstigt wie ein solider Ball-Kontakt.

FEHLER: Pushes und Blocks:
Den Push oder Block erkennt man an einer Ballflugbahn die rechts vom Ziel startet (Rechtshand Golfer) und gerade aus diese Richtung beibehält. Wenn Sie zu Pushes oder Blocks tendieren dann verläuft Ihre Schwunglinie zu weit nach innen von der Ziellinie aus gesehen, und dadurch kommen Sie zu weit von innen an den Ball.

FEHLER: Hooks:
Ein Hook bewirkt eine Ballflugbahn der gerade startet und schnell im Bogen nach links (Rechtshand Golfer) verläuft und ist das Resultat eines im Treffmoment geschlossenen Schlägerblatts. Neigen Sie überwiegend zu Hooks ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie entweder mit dem Schläger im Treffmoment von zu weit innerhalb der Ziellinie, oder aber auf einer zu flachen Schwungebene an den Ball kommen. Die Ursache und Tendenz ist in den meisten Fällen eine zu schnelle Körperdrehung wodurch in aller Regel im Treffmoment ein geschlossenes Schlägerblatt entsteht.
Trainingsaufgabe ist, den Schläger auf der korrekten Ziel- und Schwunglinie zu bewegen. Üben Sie mit dem Right Path solange, bis Sie im Treffmoment nicht mehr zu weit von innen und auf einer nicht zu flachen Schwungebene an den Golfball kommen.

After only a 1/2 hour of using the Right Path I could feel a difference in my swing. Not every shot was perfect but the were on line to my target. I will be using it on the range to be more consistent but I really see a difference.

- Es liegen keine Bewertungen vor -

Bewerten  comment
- Es liegen keine Downloads vor -




Zurück  navigate_before
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten. Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum ihrer rechtmässigen Eigentümer und dienen nur der Beschreibung.
Copyright © 2003-2019 tools4golf - Golfshop   - Online seit 16 Jahren -

expand_less